Menü
Menü

Über mich

Mein Name ist Carin Wismer und ich bin eine sehr glückliche Mutter von 3 lustigen, lebhaften Töchtern namens Tanja, Yvonne und Jenny.

Ich hatte schon seit klein auf Tiere um mich. Wellensittiche, kleine, selbstgefangene Mäuse, eine Krähe, die handzahm wurde, Kleinpapageien „Agapornise“ und sonst viele Tiere, die ich entdeckte und nach Hause nahm.

Als ich im Kindergartenalter war, zog eine Appenzeller-Mischlings Hündin bei uns ein. Ihr Name war „Mara“. Sie war eine kleine, laute und extrem quirlige Hundedame. Sie begleitete uns überall hin und liebte es auf lange Wanderungen zu gehen.

 

Mit 16 kaufte ich mir dann meinen ersten eigenen Hund. Nachbars Bernhardiner-Mix hatte super herzige Welpen. Eines davon hiess „Kyra“ , die mit 9 Wochen dann bei uns einzog. Ich machte während meiner Lehrzeit den Erziehungskurs und weitere Kurse und nahm "Kyra" überall hin mit. Sie war mein ständiger Begleiter. Auch als ich zu Hause auszog und schon längst im Berufsleben tätig war, kam "Kyra" überall mit. Ich konnte mir ein Leben ohne diese tolle Hündin nicht mehr vorstellen.

Wobei ich dazwischen auch noch auf die Katze gekommen bin. "Zombi", die Katze verstand sich auch super gut mit "Kyra" dem Hund. Leider wurde "Kyra" mit 8 Jahren Zuckerkrank und ich musste ihr jeden Tag 3 -4 Spritzen Insulin geben. Sie schenke mir dann noch zwei weitere Jahre, bevor ich sie mit 10 Jahren gehen lassen musste.

 

Mein Leben wurde jedoch nicht nur von Hunden bestimmt. Im August 1996 heirate ich meinen Mann Willi und im Oktober desselben Jahres kam unsere Tochter „Tanja“ auf die Welt. Das krempelte mein ganzes Leben um. Nun gehörte ich auch zu dieser Spezis, die mit dem Kinderwagen umher irren und am Samstag mit brüllenden Kindern einkaufen gehen.

 

 

Bald darauf zog bei uns dann "Jambo" in unser kleines Haus ein. Ein Collie-Mix Rüde, der fast ins Tierheim gewandert wäre. Dieser eher ängstliche Hund war mit 16 Wochen bereits an 3 Orten und niemand wollte ihn. Er durfte mich nun begleiten auf meinen endlosen Spaziergängen durch Feld und Wald. Später entdeckten wir dann die Freude am Agility. "Jambo" entwickelte sich prächtig und war ein absoluter Familienhund. Tanja und später auch meine anderen zwei Kinder Yvonne und Jenny durften alles bei ihm machen.

Auch die zweite Katze "Wendy" verstand sich super mit "Jambo" oder eher gesagt, "Jambo" war ihr fast wichtiger als wir. Sie begrüsste ihn immer zuerst ;-). Mittlerweile hat sie sich auch an Magic, Taelyn und Suki gewöhnt. Irgendwie ist sie eh keine Katze - sie versteht sich mit keiner Katze aus der Umgebung. Aber wenn fremde Hunde auf Besuch kommen, das findet sie gut. Auch kommt sie mit auf die Hunde-Spaziergänge oder holt uns auf halben Weg ab.


Jambo erlebte noch unseren Umzug nach Bülach, in dieses tolle, grosse Haus, indem wir jetzt leben. Aber zwei Wochen später passierte es und wir mussten "Jambo" mit 10 Jahren gehen lassen.

 

Nun leben noch mehr Tiere in und um unser Haus und es sind auch schon längst wieder Hunde in mein/unser Leben gekommen. Magic, Five, Taelyn und Suki berreichern mein/unser Leben.

 

Ich weiss, obwohl Tiere reichlich Arbeit und Zeit benötigen, sind sie doch nie aus meinem Leben wegzudenken. Sie sind ein Teil von mir geworden, wie meine Familie.

Zum Seitenanfang