Menü
Menü

5 Monats Bericht

Nun ist sie schon 5 Monate "jung" und ich kann euch folgendes Berichten: Mittlerweilen ist nicht nur die Welpenspielstunde vorbei, wir sind auch schon fast am Ende des Junghundekurses.

Dort sind wir ständig als "Streber" bezeichnet worden oder mussten die Übungen als Erste absolvieren. Obwohl ich nicht unbedingt finde, dass wir es am besten konnten. Wahrscheinlich liegt es eher daran, dass ich die Übungsleiter alle gut kenne ;-)) Da sich Taelyn in diesen Stunden mehr auf mich konzentriert, liegt vor allem daran, dass sie nicht viel von fremden Hunden oder Erwachsenen hält. Das sieht für Aussenstehende immer so "Wow" aus, ist aber in erster Linie eher eine kleine Unsicherheit von Taelyn, dass sie sich immer an mich hält (ich gebe ihr Sicherheit). Da sie sich aber weder scheu noch aggressiv zeigt, ist es für mich kein Problem, sondern eher angenehm, da ich sie so nicht viel zu mir rufen muss, was ich mir von Magic mehr gewohnt war. 

Auf den Spaziergängen mit Magic fühlt sie sich schon sehr, sehr sicher und saust auch schon mal davon. Das nutzen Magic und ich dann immer gleich für ein kleines Versteck-Spiel und Taelyn ist dann immer ganz schnell bei uns ;-)) Auch sonst wird sie schon manchmal etwas frech mit Magic und greift sie aus allen Winkeln an. Magic ist erstaunlicherweise sehr geduldig und lässt dem kleinen Wirbelwind sehr viel Freiheit. Ausser beim Spielzeug und beim Fressen hat die Kleine keine Chancen - da bleibt Magic standfest. Das Abrufen beim Spazieren klappt meistens auch ziemlich gut - ausser sie hat ein Tier entdeckt (Ente, Eichhörnchen, Maus etc.) oder es liegt was "feines" auf dem Weg. Ich mag mich nicht mehr daran erinnern, dass Magic soo viel gegessen hat auf dem Spaziergang - denn Taelyn ist ständig etwas am kauen, sei es nur ein kleines grünes Blättchen. Ihre Vorliebe im Moment sind jedoch fest eingetrampelte Kaugummis vom Asphalt abzukratzen und die Überreste zu kauen - sie spuckt den uralten Kaugummi zwar dann immer auf mein "Aus" aus - aber der nächste liegt ja schon wieder platt auf dem Weg und erstaunlicherweise hat es auch sehr viele Kaugummis im Wald, die sorglos von Leuten weggeworfen werden. Mein Hund findet sie alle! Ich denke wir könnten uns gut für eine Wald-Säuberungsaktion melden ;-)

Bei unseren kleinen Übungen (2-3 mal die Woche) macht Taelyn immer noch fleissig mit und will immer neues lernen. Das Platz, Sitz und Aus kennt sie nun schon und den Ansatz einer Grundstellung neben mir. Das "Warten" klappt schon sehr gut, wenn sie weiss, dass es dann eine feine Belohnung gibt - kleine Übung vor dem Essen. Was ich natürlich absolut toll finde ist, dass sie sich nicht gross ablenken lässt und ich sie dann auf dem Übungsplatz ableinen kann und sie erwartungsvoll neben mir bleibt. Auch bei Abruf-Übungen muss ich sie nicht sofort wieder anleinen, sie will ja bei mir bleiben und ist nicht unbedingt an den anderen Hunden/Leuten interessiert. Leider ist das Leinenlaufen nicht ihre liebste Disziplin - sie sieht soo viele Kaugummis am Boden und jeder leckerer als der andere. Ich hoffe wir kriegen das noch in den Griff, denn im Moment hängt sie sich schon ziemlich fest in die Leine.

Zu Hause und auch im Büro zeigt sie sich wieder von der allerbesten Seite - im Büro schläft sie fast den ganzen Morgen. Zu Hause ist sie stubenrein und lässt Möbel und Gegenstände ganz. Im Garten kennt sie noch nicht genau die Grundstücksgrenzen und saust in grossen Bögen auch mal übers Nachbarsgelände. Aber sie liebt es im weichen, grünen Gras mit Magic oder uns zu spielen. Sie ist ein richtiger Familientyp und liebt "ihre" Familie. Sie begrüsst uns alle überschwänglich und vertraut nur uns - Fremde müssen sich meistens mit einem Schwanzwedeln begnügen und die einen kommen kurz in den Genuss ihr feines, weiches Fell zu streicheln. Ich denke sie hat ihren Platz in der Familie gefunden und fühlt sich dort auch wohl und sicher. Im Haus hat sie auch schon ihre "Stammplätze" auf denen sie zur Ruhe und Erholung kommt. Mit Magic versteht sie sich immer noch prächtig, obwohl sie immer mal die Grenzen sucht und bei Magic auch findet. Am Abend liegen beide Hunde in meiner Nähe - meistens versucht Taelyn näher zu liegen, aber wenn Magic diesen Platz beansprucht, gibt sie ihn sofort frei. In der Nacht findet sie meistens neben meinem Bett, in ihrem Bettchen die Ruhe. Ich habe sie aber auch schon am Morgen zusammen in Magic's Bettchen gefunden ;-)

Mittlerweile hat sie alle ihre spitzen Baby-Zähne verloren und auch ihr Fell bekommt nun das etwas rauere, längere Deckhaar. Gewachsen ist sie schon eine Menge und mit 45 cm bald so gross wie Magic. Sie ist immer noch eine sehr feine Hündin und ist auch selten grob. Sie kuschelt sich gerne auf unserem Schoss und liebt es auch getragen zu werden. (zum Glück ist sie erst 10 kg schwer ;-) Sie hat auch schon viel Ausdauer und bei einem 45 min Spaziergang keinesfalls müde. Ihre Augen bleiben hoffentlich in den tollen Farben blau/braun und bei der Nase wäre es schon von Vorteil, wenn sie noch ganz schwarz würde. Mal sehen, sie hat ja noch Zeit sich zu entwickeln - und auch die Ohren wissen im Moment noch nicht genau in welche Richtung sie stehen/hängen wollen.

Auf jeden Fall ist sie eine echt tolle, liebe Hündin, die perfekt zu uns und Magic passt, sie bringt viel Abwechslung und Freude in unser Leben ;-))

 

Taelyn - wir lieben Dich!!!

Zum Seitenanfang