Menü
Menü

Welpenzeit

Taelyn ist mein absoluter "Wunschhund". Schon immer bin ich von Bluemerles begeistert gewesen. Sie haben so was Besonderes, Wunderbares und Einzigartiges. Natürlich durfte es nicht einfach irgend eine Bluemerle sein, nein ich musste also auf die Suche nach einer tollen, lieben und wunderbaren Bluemerle-Hündin und wurde bei Claudia Ebi fündig. Das Wesen, die liebe Art und die Arbeitsfreude von Gwen hat mich gleich von Anfang an begeistert. Und als sie mir dann den Rüden "Mike" vorstellte, war das die ideale Verpaarung. Nun kam die Zeit des langen Wartens --- und in den frühen Morgenstunden vom 24. November 2009, kamen 7 bildhübsche Welpen auf die Welt. 5 Rüden und 2 Mädels in allen Farben und zu meiner Freude ein Bluemerle-Mädel namens TAELYN.

Der ganze Wurf entwickelte sich souverän zu tollen, lieben und wunderbaren Welpen und bald stand fest, dass Taelyn bei uns einziehen darf ;-))) Ich war fast jede Woche bei Taelyn zu Besuch und durfte hautnah mitverfolgen, wie sie wuchs, die Augen öffnete und grösser und agiler wurde. Und bald kam der Tag des letzten Besuches und der Einzug von Taelyn bei uns zu Hause!

Ja, nun ist sie da, Taelyn, mein Zweithund, mein Zweitaussie ....

Nach den ersten 4 Wochen kann ich nun folgendes Berichten: Taelyn ist sehr aufmerksam und mit allen Sinnen dabei, wenn man eine kleine Übung macht. Sie hört schon sehr gut auf ihren Namen und kommt dann ganz schnell angeflitzt, ausser sie findet gerade einen Katzenkegel oder sonst was grusig Faules. Sie hat auch schon begriffen, dass wenn sie was im Mund hat und ich "Aus" sage, sie dafür sofort ein Leckerli bekommt - also nimmt sie nun ständig was ins Maul und kaut, mit Blick zu mir, auf dem Ding herum und wirft es dann bei meinem "Befehl" sofort weg und wartet auf ihr Leckerli ;-)). Ja, sie lernt schnell.... Sie ist ein freundliches, aber doch reserviertes Mädel. Auf dem Spaziergang zeigt sie nicht viel Interesse an anderen Fussgänger oder Hunden, sie hat meistens Blickkontakt zu mir, was ich mir von Magic überhaupt nicht gewohnt war, denn die sprang sofort zu allen Leuten und Hunden. Taelyn zeigt keine Angst und nur wenn jemand herzzerreissend "Jöööö" schreit, fühlt sie sich angesprochen und geht schwanzwendeln auf die Person zu. Oder auch Kinder findet sie sehr toll, geht aber nur ca. 1 Meter in ihre Nähe und erst wenn das/die Kind/er freundlich reagieren, werden sie von ihr freudig begrüsst. Sie mag es gestreichelt und liebkost zu werden, ausser über den Kopf nicht besonders - bei mir und meiner Familie scheint es ihr nichts auszumachen - aber lieben tut sie es nicht. Andere Hunde dürfen an ihr riechen, aber bis jetzt hat sie noch keiner zum spielen bewegt - sie spielt vor allem mit Magic, ihrer Mutter Gwen und in der Welpenspielstunde mit "Gleichaltrigen". Dann kann es aber auch sehr wild zu und her gehen und sie ist mal oben oder auch mal unten. Manchmal kommt sie auch in "Extasse" und dann wird kurz und hoch gebellt. Sonst hören wir ihr Bellen nie, spielt keine Rolle ob es an der Türe klingelt oder Leute/Hunde kommen - es wir vor allem gekuckt und beobachtet. An der Leine läuft sie mittlerweile sehr passabel, nachdem ich vom Geschirr nun auf das Halsband gewechselt habe (danke Claudia). Das Geschirr wollte sie ständig abstreifen und lief dann sehr schräg oder auch direkt an den Büschen entlang. Nun mit dem Halsband ist alles "normal" und sie läuft, ohne zu ziehen, gerade aus, aber meisten direkt neben mir. Ja, im Moment entwickelt sich Taelyn wie ich es mir vorgestellt habe und ich/wir haben sie schon sehr in Herz geschlossen und finden sie echt toll ;-))) Sie hat noch alle ihre spitzen Zähne, passt jedoch beim spielen sehr auf unsere Hände auf. Stubenrein ist sie mit 13 Wochen natürlich noch nicht, aber die  2 - 3 "Pfützen" waren bis jetzt schnell geputzt. Toll ist, dass sie nach kurzer Zeit schon durchgeschlafen hat, das heisst von ca. 22.00 Uhr bis ca. 7.00 Uhr ist Ruhe und sie schläft die ganze Nacht in ihrem Bettchen, neben meinem Bett. Magic schläft meistens auch mit ihr dort ein, geht aber mitten in der Nacht aus dem Zimmer und schläft im Bettchen im Gang. Sie hat auch schon gelernt, dass wenn ich mal kurz weg gehe (in den Keller), sie am gleichen Ort (oberhalb der Treppe) warten kann und ich auch wirklich wieder zurück komme. Am Morgen im Geschäft verhält sie sich auch schon fast wie eine "Grosse" - sie schläft die meiste Zeit ;-))) - hat sie Magic schnell abgekuckt. Und am Nachmittag zu Hause wird dann mehr gespielt und getobt.

Bin gespannt und freue mich auf die nächste Zeit  - werde euch dann wieder Berichten.

 

Zum Seitenanfang